Termin direkt vereinbaren: 09621/915761

Praxis für Physiotherapie

Waldemar Riemer
Emailfabrikstraße 17
92224 Amberg

Termine nach Vereinbarung

Privat und alle Kassen
Behindertenparkplätze
direkt vor dem Haus

Öffnungszeiten

Montag – Freitag
durchgehend
8:00 bis 20:00 Uhr

Physiotherapiezentrum Waldemar Riemer

Seit März 2009 finden Sie das Physiotherapeuten-Team von Waldmar Riemer in eigenen, modernen Praxisräumen in Amberg/Oberpfalz. Neben den »klassischen« Therapieformen Krankengymnastik, Massagen, Elektrotherapie und Ultraschall bieten wir Ihnen zudem manuelle Therapie, Bobath für Erwachsene, manuelle Lymphdrainage, Techniken der Osteopathie sowie weitere bewährte Behandlungsmethoden. Durch kontinuierliche Fortbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können wir unser Therapieangebot für Sie stetig erweitern.

Nach entsprechender Diagnose können unsere Therapien als Heilmittel – für Patienten jeden Alters – ärztlich verordnet werden. Private Behandlungen für Selbstzahler sind überdies möglich. Vor Beginn jeder Behandlung führen wir eine ausführliche Befunderhebung durch und erstellen für jeden Patienten einen ganz individuellen Therapieplan.

Viele Krankenkassen fördern im Rahmen der Primärprävention wie auch zur betrieblichen Gesundheitsförderung von uns angebotene Kurse, beispielsweise die Rückenschule nach Dr. Brügger.

Gerne informieren wir Sie über unser umfangreiches Angebot und die Möglichkeiten einer Erstattung.

Therapieleistungen

Das Physiotherapiezentrum Riemer in Amberg bietet Ihnen moderne, effektive Therapieformen und Behandlungsmethoden. Die Mehrzahl unserer Leistungen wird durch die Krankenkassen erstattet, sofern sie von Ihrem Arzt – bei Privatpatienten auch von Ihrem Heilpraktiker – verschrieben wurden. Eine Auswahl unserer Therapieleistungen sehen Sie nachfolgend, eine komplette Leistungsübersicht finden Sie hier.

Bei Behandlung einer Skoliose – also einer Seitenabweichung der Wirbelsäule von der Längsachse samt Verdrehung der Wirbel und Torsion der Wirbelkörper – lassen sich mit der von Katharina Schroth entwickelten Therapie nachweislich Erfolge erzielen.

Bei der Skoliosetherapie nach Schroth üben wir im Physiotherapiezentrum Riemer eine stete Haltungverbesserung und damit eine Krümmungsaufrichtung ein. Zugleich schulen wir die betroffenen Patienten in skoliosespezifischer Korrekturatmung, wodurch zusätzlicher Einfluss auf ihre Fehlstellung der Wirbelsäule genommen wird.

Das Ziel der Skoliosetherapie nach Schroth ist stets, eine Krümmungszunahme langfristig zu verhindern und kleinere funktionelle Verkrümmungen aufzurichten. Anwendung findet sie beispielsweise:
• Bei unterschiedlichsten Formen der Skoliose
• Bei angeborene und erworbenen Wirbelsäulen-Fehlbildungen und Haltungsstörungen
• Bei Morbus Scheuermann
• Bei chronische Schmerzen infolge einer bestehenden Skoliose/Kyphose
• Bei segmentalen Wirbelsäulen-Instabilitäten (Spondylolisthesen/Wirbelgleiten)

Im Rahmen der Dreidimensionalen Skoliosetherapie nach Katharina Schroth bieten wir in der Physiotherapiepraxis Riemer in Amberg:
• Individuelles Funktionstraining
• Atemtherapie
• Anschulen eines »Hausaufgaben-Übungsprogramms«
• Befundspezifische Einzeltherapie
• Begleitende Massagebehandlung, Lymphdrainage, Kälte-/Wärmetherapie, Elektrotherapie

Von der Vojta-Therapie profitieren kleine wie große Patienten mit ganz unterschiedlichen Erkrankungen – etwa bei zerebraler Parese, bei Skoliose der Wirbelsäule, bei einer Hüftdysplasie oder Luxation.

Mithilfe der Vojta-Therapie, wie wir sie in unserer Amberger Phystioherapiepraxis anbieten, lassen sich abnormale Bewegungsmuster bereits im Säuglingsalter therapeutisch korrigieren. Selbst bei ausgeprägten zerebralen Bewegungsstörungen werden Aufrichtungsbewegungen und kommunikative Tätigkeiten deutlich positiv beeinflusst.

Die Möglichkeiten und Grenzen sind dabei abhängig von der Grunderkrankung des Patienten, auf den unsere Physiotherapeuten stets ganz individuell eingehen. Die Vojta-Therapie kann zur physiotherapeutischen Behandlung bei praktisch jeder Bewegungsstörung und bei zahlreichen Erkrankungen eingesetzt werden – vom Säuglings- bis ins hohe Erwachsenenalter:
• Bei zentralen Koordinationsstörungen im Säuglingsalter
• Bei Bewegungsstörungen als Folge von Hirnschädigungen
• Bei peripheren Lähmungen der Arme und Beine
• Bei verschiedenen Muskelerkrankungen
• Bei Erkrankungen und Funktionseinschränkungen der Wirbelsäule
• Bei orthopädisch relevanten Schädigungen der Schulter, Arme, Beine und Hüfte – etwa im Wachstum
• Zur Mitbehandlung von Hüft-Fehlentwicklungen
• Bei Problemen der Atmungs-, Schluck- und Kau-Funktionen

Krankengymnastik ist eine Behandlung des Körpers aufgrund einer ärztlichen Diagnose und eines physiotherapeutischen Befundes. Sie dient dazu, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederherzustellen oder zu erhalten. Durch aktive und passive Maßnahmen kann Krankengymnastik Schmerzen beseitigen, physiologische Bewegungsabläufe wiederherstellen und unausgewogene Muskelkraftverhältnisse ausgleichen.
Aufbauend auf Erkenntnissen der Trainingslehre, dient die Krankengymnastik an modernen medizinischen Trainingsgeräten zur Verbesserung der Muskelfunktionen. Dabei bezieht sie das zugehörige Gelenk- und Stützgewebe mit ein.

Nach einer ausführlichen Befundaufnahme erstellt der Physiotherapeut einen individuellen Trainingsplan für die gerätebasierte Krankengymnastik. Ziel ist es, Kraft, Koordination, Ausdauer und Flexibilität des Trainierenden zu verbessern.

Krankengymnastik am Gerät
Die manuelle Therapie dient zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskulatur, Nerven). Um eine schmerzhafte oder eingeschränkte Bewegungseinheit wieder in die physiologische Funktion zurückzuführen, verwendet der Therapeut spezielle Griff-, Dehn- und Muskeltechniken. Das Ziel: Schmerzerleichterung bis hin zur Schmerzbeseitigung und eine normale Beweglichkeit.

Bei der Kiefergelenkstherapie wird die Cranio-Mandibuläre Dysfunktion – ein Sammelbegriff für eine Reihe klinischer Symptome der Kaumuskulatur, des Kiefergelenks sowie dazugehöriger Strukturen im Mund- und Kopfbereich – behandelt.

Die physiotherapeutischen Maßnahmen bestehen in manueller Therapie der Kiefergelenke und
der Halswirbelsäulenregion, ergänzt um geeignete Muskeltechniken zur Spannungsreduktion der Kau- und Nackenmuskulatur. Zudem werden einschlägige Übungen vermittelt, die dem Patienten ein Werkzeug zur Selbstbehandlung an die Hand geben.

Typische Symptome der CMD

Typische CMD-Symptome

Das Bobath-Konzept betrachtet jeden Menschen mit einer Schädigung des Nervensystems individuell und ganzheitlich. Die ärztlich verordnete Bobath-Therapie darf nur von zertifizierten Physiotherapeuten durchgeführt werden.

Im Unterschied zu anderen Therapiekonzepten gibt es im Bobath-Konzept keine standardisierten Übungen. Im Vordergrund stehen individuelle und alltagsbezogene therapeutische Aktivitäten, die den Patienten in seinem Tagesablauf begleiten. Es ist ein 24-Stunden-Konzept.

Unser Nervensystem verfügt über die Fähigkeit, ein Leben lang zu lernen. Nach einer Schädigung ermöglicht die Plastizität des Gehirns es, neue Kapazitäten zu aktivieren.

Bobath-Therapeuten unterstützen den betroffenen Patienten bei seinem individuellen Lernprozess. Ziel ist es, die Lebensqualität in einem eigenverantwortlichen, selbstbestimmten Alltag wiederzuerlangen und Folgeschäden – wie zum Beispiel Gelenkeinschränkungen und Schmerzen – möglichst zu vermeiden.

Krankengymnastik nach Bobath

PNF (= Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) ist ein Behandlungskonzept für Menschen, deren natürliche Bewegungsabläufe beeinträchtigt sind. Es bahnt Bewegungen über ein gezieltes Zusammenspiel von Muskeln und Nerven an.

PNF besteht aus definierten Bewegungsmustern; diese verlaufen dreidimensional und diagonal und werden mit bestimmten Reizen wie Druck, Zug, Dehnung und Widerstand kombiniert. Die Auswahl und Durchführung der Pattern (Bewegungsmuster) und der Techniken richtet sich ganz nach der individuellen Situation des Patienten.

Ziel des PNT-Therapeuten ist es, das Nerven- und Muskelsystem durch eine Anbahnung von Bewegungsabläufen so zu ertüchtigen, dass es notwendige Bewegungen wieder durchführen kann.

In der manuellen Lymphdrainage werden in erster Linie Ödeme und geschwollene Körperregionen entstaut. Ziel der manuellen Lymphdrainage ist es, betroffene Lymphgefäße mit speziellen Griffen anzuregen und so das Ödem zu mindern und letztlich zu beseitigen. Lymphödeme treten häufig bei Venenschwäche, nach operativen Eingriffen, Verletzungen, Gelenkergüssen, Lymphknotenentfernung, oder Bestrahlungen auf.
Zusätzlich ist die Kompressionstherapie mit Bandagen von großer Bedeutung. Sie verhindert nicht nur den zu schnellen Rückstrom der Gewebsflüssigkeit, wenn der Patient aufsteht, sondern bildet auch ein Widerlager zur Muskulatur und fördert somit den Abfluss, indem sie die Pumpwirkung verstärkt.

Die LNB Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht wurde als Akut-Therapie entwickelt. Über 90% der häufigsten Schmerzzustände können durch die Stimulierung besonderer SchmerzpunktPressur-Punkte und gezielte EngpassDehnungen schnell und ohne Nebenwirkungen behoben werden.
Mit dieser Methode nach Liebscher & Bracht können über 90 % der heutigen Schmerzzustände bereits in der ersten Behandlung fast vollständig beseitigt oder auf einen kleinen Restschmerz reduziert werden (LNB Anwendungsstudie 2009 – 2012, 3.194 Schmerzverläufe).

Wir weigern uns, die Schmerzen unserer Patienten einfach hinzunehmen! Jahrzehntelange Forschungen haben ergeben, dass selbst »austherapierte« Schmerzzustände wunderbar auf unsere Methode ansprechen.

Dabei kommt die LNB Schmerztherapie ganz ohne Medikamente und Operationen aus; der Schmerz wird auf natürliche Weise manuell behandelt. Revolutionär ist dabei der Stellenwert, den wir ihm zuweisen. Denn die Funktion der meisten Schmerzen ist der Schutz unseres Bewegungssystems, weshalb wir sie AlarmSchmerzen nennen. Wird ein solcher AlarmSchmerz zum Schutz des Systems geschaltet, lässt der betroffene Mensch instinktiv von der geplanten Bewegung ab. Ein Teufelskreis, der in die Sackgasse zunehmender Verkürzung und Bewegungseinschränkung führt! Nach dem Neuen Schmerzverständnis kann nur die gezielte »Gesundprogrammierung« der Muskeln zur dauerhaften Schmerzfreiheit führen. Zur Freude und Hoffnung tausender Schmerzpatienten gelingt dies auch bei schulmedizinisch diagnostizierten, bereits konkret vorliegenden Schädigungen.

Quelle: http://www.liebscher-bracht.com/schmerztherapie/lnb-schmerztherapie/schmerzverstaendnis.html

Ihre Wunschbehandlung ist hier nicht aufgeführt?
Das gesamte Therapieangebot unseres Physiotherapiezentrums finden Sie unter Alle Leistungen. Sie können natürlich auch direkt bei uns anfragen.

„Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“

– Teresa von Ávila

Wellness-Behandlungen

Hot-Stone-Massage (90 Minuten)

Massage mit erwärmten Basaltsteinen und Heilkräuteröl – für geistige Klarheit, Frische und ein wohliges Körpergefühl.

Aromaöl-Massage (90 Minuten)

Die wohltuende Wirkung einer klassischen Massage, ergänzt um die spezifsche Wirkung ausgewählter ätherischer Öle.

Bali Pijat-Massage (90 Minuten)

Ruhige, fießende Bewegungen machen diese balinesische Ganzkörpermassage mittels Händen und Fingern zu einem entspannenden Erlebnis.

Kräuterstempel-Massage (90 Minuten)

Ganzkörpermassage mit erhitzten, kräutergefüllten Leintüchern; hochwertige Öle bringen die Kräuteraromen zur Entfaltung.

Fußrelax-Massage (30 Minuten)

Einem angenehm warmen Fußbad folgt eine Fußmassage; für Entspannung und Wohlbefnden im ganzen Körper.

Kopf-Shiatsu (30 Minuten)

Entlang des Meridiansystems der traditionellen chinesischen Heilkunst: Verspannungen werden gelöst und ein tiefes seelisches Wohlbefnden erzielt. Behandelt werden Kopf, Gesicht und Dekolleté.

Verschenken Sie Gesundheit:
Unsere Behandlungsgutscheine sind eine tolle Möglichkeit, Ihre Liebsten sinnvoll zu beschenken!

Geschenkgutscheine von Physiotherapie Riemer

Unser Team

Waldemar Riemer

Waldemar Riemer
Diplom-Sportphysiotherapeut

Tatjana Riemer

Tatjana Riemer
Empfang/Organisation

Dominic Lenk

Dominic Lenk
Physiotherapeut

Lucie Kratochvilova

Lucie Kratochvilova
Physiotherapeutin

Bianca Wölzl

Bianca Wölzl
Physiotherapeutin

Alexander Riemer

Alexander Riemer
Physiotherapeut

Ella Reichert

Ella Reichert
Empfang/Terminplanung

Gabrielle Jahn

Gabrielle Jahn
Empfang/Terminplanung

So finden Sie zu uns

Waldemar Riemer
Praxis für Physiotherapie

Emailfabrikstraße 17
92224 Amberg

Vereinbaren Sie Ihren Termin unter
0 96 21 / 91 57 61